83 Tage
bis Anmeldeschluss

Osterhofener Kunst- und Modenacht

2014

Osterhofen

Niederbayern, 11.613 Einwohner
Gewinner 2014 in der Kategorie Stadtgröße bis 12.000 Einwohner

Ausgangsituation

Während der Sommer- und Urlaubszeit fehlte es in Osterhofen bislang an besucherstarken Veranstaltungen. Der örtliche Künstlerverein, der bisher im August zur zweiwöchigen Jahresausstellung geladen hatte, war damals auf der Suche nach einem Highlight für die Kunstausstellung. Den Vereinsvorsitzenden war es dabei ein Anliegen, die ortsansässigen Einzelhändler zu integrieren und zu unterstützen. Ende August 2012 führte der OHO -Stadtmarketing Osterhofen e.V. zum ersten Mal die „Osterhofener Kunst- und Modenacht“ durch.

Projektbeschreibung

Die Modenschau der vier teilnehmenden Betriebe fand inmitten der jährlichen Kunstausstellung des örtlichen Künstlervereins statt. Bei der zweiten Auflage im Jahr 2013 konnten bereits acht Betriebe für das Projekt gewonnen werden. Mit erhöhtem Laufsteg, Bestuhlung und professioneller Beschallung führten die Models aus Mitarbeitern und dem Kundenstamm der Betriebe die neuen Herbst- und Winterkollektionen vor. Das Projekt bietet den teilnehmenden Geschäften die Möglichkeit, sich zu präsentieren, das neue Sortiment vorzustellen, im Gespräch zu bleiben und Neukunden zu akquirieren. Geplant und durchgeführt wird das Projekt vom OHO - Stadtmarketing Osterhofen e.V., dem Osterhofener Künstlerverein und den teilnehmenden Betrieben.

Kosten-Finanzierung

Die Gesamtkosten des Projekts betragen zirka 4.000 Euro. Die größten Ausgabenposten sind die Werbung und die Montage des Laufstegs durch den städtischen Bauhof. Die teilnehmenden Betriebe tragen die Kosten für die professionelle Beschallung sowie ggf. eigene Werbe-/Vorbereitungskosten.

Fortführung

Die Kunst- und Modenacht wird seit 2012 jedes Jahr am letzten Freitag im August in der Osterhofener Stadthalle veranstaltet. Das Stadtmarketing und der Künstlerverein lassen sich dafür alljährlich neue Besonderheiten einfallen. Angefangen mit einem Auftritt einer Amateur-Bauchtanzgruppe am Ende der Modenschau 2012, stellte man 2013 die selbstdesignte Papierkleidung von Schülerinnen der örtlichen Realschule aus. Bereits zweimal ist im Rahmen der Kunstausstellung für wohltätige Zwecke gesammelt worden. Darauf wies stets ein eigens kreiertes Kostüm hin. Seit 2014 ist die Modenschau um eine Leinwand reicher, über die sich die Betriebe über die Läufe hinaus präsentieren können. 2015 nutzte das Stadtmarketing die Modenschau zudem für die Premiere der neuen Osterhofen T-Shrts.

Besonders hervorzuheben

  • Vernetzung zum Teil konkurrierender Betriebe
  • Steigerung des „Wir-Gefühls“ durch Einbindung der Bevölkerung

Wichtigste Effekte

Durch das enge Zusammenarbeiten von Stadt, Vereinen und zum Teil konkurrierenden Gewerbetreibenden entstehen neue Netzwerke, die den Wirtschaftsstandort Osterhofen stärken. Die Verbindung von Kunst, Kultur und Wirtschaft sensibilisiert die Bürger für ihre Stadt. Zusätzlich kann das Image der Stadt durch die positive Berichterstattung der regionalen Presse, des Radios und des Regionalsenders „Donau TV“ gesteigert werden. Die Besucherzahlen wachsen von Jahr zu Jahr, genauso wie das Einzugsgebiet der Besucher. Das Projekt findet jährlich statt und bietet den Geschäften eine langfristige Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Kontakt

OHO – Stadtmarketing Osterhofen e.V.
Doris Dick
Stadtplatz 13
94486 Osterhofen
Tel: 09932-403116
E-Mail: d.dick@oho-ev.net